NAHE – NEWS

        DIE UMWELTFREUNDLICHE ART ZU LESEN

         Die kostenlose Internetzeitung für die Nahe-Region

schnell - informativ - aktuell

 

+++ Eilmeldungen +++

+++ Aktuelle News +++

Diese Seite wird Ihnen präsentiert von:

Möchten auch Sie die Eilmeldungen 
mit Ihrem Unternehmen auf 
www.nahe-news.de präsentieren?
Dann setzen Sie sich mit uns in Verbindung!
Mail: info@nahe-news.dehttp://www.nahe-news.demailto:info@pressedienst-wolf.de?subject=Betreff%20der%20E-Mailshapeimage_2_link_0

Diese Seite wurde Ihnen präsentiert von:

Es ist so weit! Ab sofort steht Ihnen unsere Nahe-News-App zur Verfügung. Mit dieser App erfahren Sie sofort alle Neuigkeiten die wir online stellen. Und das Tolle daran: Diese App ist für Sie kostenlos!

Mehr unter http://nahe-news.de/Nahe-News_App.html

NEU! Nahe-News-App

kostenlos zum Download

Zur Nahe-News-App –
Klick mich!Nahe-News_App.html

Raubüberfall auf Tankstelle schnell geklärt -

2 Jungs und ein Mädchen festgenommen


08.April 2014 / 17.00 Uhr


HOCHSTETTEN/DHAUN. Am gestrigen Montag, wurde gegen 22 Uhr die Tankstelle in der Hauptstraße überfallen. Ein maskierter männlicher Täter betrat den Kassenraum, bedrohte unter Vorhalt einer Schusswaffe die anwesende Angestellte und forderte von dieser die Herausgabe des Bargeldes. Die Frau kam der Forderung nach und der Täter entwendete mehrere hundert Euro Münz- und Scheingeld. Das Diebesgut verstaute er in einer mitgeführten Umhängetasche. Die verängstigte Angestellte musste sich auf den Boden legen.

Der Täter flüchtete zunächst in unbekannte Richtung. Die sofort eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen durch die Kirner Polizei führten zum schnellen Erfolg. In der Ortslage von Hochstetten/Dhaun wurden zwei Jungen und ein Mädchen festgestellt, die flüchten wollten als sie die Polizei sahen.

Alle drei konnten nach nur kurzer Flucht vorläufig festgenommen werden. Es handelte sich um einen 14 und einen 17-jährigen Jungen sowie ein 13-jähriges Mädchen.

„Schnell wurde klar, dass die drei mit dem Raub in Verbindung standen. Das noch strafunmündige Mädchen und der 14-Jährige Junge hatten bei der Tat des 17-Jährigen Schmiere gestanden und die Beute versteckt“, teilten die Kirner Polizei und die Bad Kreuznacher Staatsanwaltschaft mit.

Weitere Maßnahmen führten letztlich zum Auffinden und zur Sicherstellung des geraubten Geldes. Auch die Tatwaffe konnte gefunden werden. Es handelte sich um einen Schreckschussrevolver. Die beiden Jungen wurden nach Rücksprache mit dem zuständigen Dezernenten der Staatsanwaltschaft Bad Kreuznach noch in der Nacht dem Polizeigewahrsam zugeführt.

Inzwischen haben die Tatbeteiligten ein Geständnis abgelegt. Gegen den 17-jährigen Haupttäter erließ der Haftrichter bei dem Amtsgericht Bad Kreuznach heute Haftbefehl.

Der Jugendliche befindet sich nunmehr in Untersuchungshaft in der Jugendstrafanstalt.

pdw/red

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie doch Nahe-News.de Fan! -

Oder melden Sie sich kostenlos bei unserem E-Mail Newsletter an!

Nahe-News

SCHNELL - INFORMATIV - AKTUELL

MAINZ. Der 13-Jährige Schüler, der am Donnerstag, 3. April gegen 8.05 Uhr bei einem Verkehrsunfall in der Hechtsheimer Straße schwer verletzt wurde, ist gestern in der Uniklinik verstorben. Dies teilte die Polizei am heutigen Morgen mit.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Schüler mit seinem Mountainbike auf dem Radweg ohne Fremdeinwirkung ins Straucheln gekommen und anschließend auf die Fahrbahn neben einen parallel in Richtung Innenstadt fahrenden Linienbus gestürzt.

„Eine Berührung zwischen dem Radfahrer und dem Linienbus kann nach derzeitigem Kenntnisstand ausgeschlossen werden“, so die Polizei. 

red

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie doch Nahe-News.de Fan! -

Oder melden Sie sich kostenlos bei unserem E-Mail Newsletter an!

13-Jähriger Schüler

nach Fahrradunfall verstorben


10.April 2014 / 10.10 Uhr


Nahe-News

SCHNELL - INFORMATIV - AKTUELL

Vermisste Diana Wetzels

wohlbehalten aufgefunden


11.April 2014 / 13.30 Uhr


KH. Die vermisste 14-Jährige Diana Wetzels wurde wohlbehalten aufgefunden. Das teilte die Kriminalpolizei heute Mittag mit.

„Die intensiven Ermittlungsmaßnahmen haben am heutigen Tag zum Auffinden der Jugendlichen geführt. Sie wurde wohlbehalten in die Obhut des Jugendamtes übergeben“, so die Kripo.

Gleichzeitig bedankt sich die Polizei für die Unterstützung und die Hinweise aus der

Bevölkerung. 

Die Jugendliche war seit dem 14. Februar aus einer Einrichtung in Alzey verschwunden. 

pdw

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie doch Nahe-News.de Fan! -

Oder melden Sie sich kostenlos bei unserem E-Mail Newsletter an!

Nahe-News

SCHNELL - INFORMATIV - AKTUELL

Feuerwehren verhinderten

größeren Brand in Bäckerei


20.April 2014 / 10.20 Uhr


WALLHAUSEN. Einen größeren Brand verhinderten am Ostersamstag die Feuerwehren in einer Bäckerei in der Hauptstraße.

Gegen 14.20 Uhr wurden die Einsatzkräfte alarmiert.

Beim Eintreffen der Einheit Wallhausen zeigte sich dem Gruppenführer eine schwarz verrauchte Ladenscheibe. Aufgrund der anfangs unklaren Lage wurde die Alarmstufe erhöht.

Mit Gewalt wurde die Eingangstür des Verkaufsladens geöffnet, sodass ein Trupp unter Atemschutz vorgehen konnte. Ein weiterer Trupp unter Atemschutz ging durch die angrenzende Garage vor. Weitere Atemschutzgeräteträger hielten sich in der Nähe in Bereitstellung.

Nach kurzer Einsatzdauer konnte ein qualmender Kühlschrank im Verkaufsladen ausgemacht und abgelöscht werden. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die angrenzenden Räume in Mitleidenschaft gezogen. Hierauf wurde eine Abluftöffnung geschaffen, um die betroffenen Räume zu belüften.

Der Sohn des Eigentümers wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst aufgrund einer eventuellen Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus verbracht. Aufgrund schnellen Eingreifens konnte ein größerer Schaden am Gebäude verhindert werden.

Insgesamt waren 44 Feuerwehrleute im Einsatz. 

pdw/red - Foto: kreuznach112.de    

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie doch Nahe-News.de Fan! -

Oder melden Sie sich kostenlos bei unserem E-Mail Newsletter an!

Nahe-News

SCHNELL - INFORMATIV - AKTUELL

Einbrecher mit Ohrfeige

in die Flucht geschlagen


21.April 2014 / 12.20 Uhr


KH. Sichtlich überrascht dürfte ein Einbrecher am Ostersonntag gewesen sein, als er bei einem Einbruch in der Hermannstraße gegen 18.30 Uhr auf den Hausbewohner traf. Der Unbekannte kletterte durch ein Fenster in das Einfamilienhaus. Noch im Badezimmer des Anwesens wurde der Täter vom Hausbesitzer aufgeschreckt und mit einer schallenden Ohrfeige in die Flucht geschlagen. Der Dieb flüchtete mit einem Fahrrad vom Tatort.

Täterbeschreibung: 20 – 22 Jahre, etwa 180 Zentimeter groß, schlanke Statur, dunkle Haare der Täter sprach akzentfrei Deutsch und war mit einer weißen Lederjacke und einer dunklen Jeanshose bekleidet. 

red

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie doch Nahe-News.de Fan! -

Oder melden Sie sich kostenlos bei unserem E-Mail Newsletter an!

Nahe-News

SCHNELL - INFORMATIV - AKTUELL

Unbekannte klauten drei Parkuhren


24.April 2014 / 17.30 Uhr


KIRN. Unfassbar, was alles geklaut wird.

In der Nacht vom 22. auf den 23. April wurden im Teichweg auf einem Parkplatz zwei Parkuhren durch unbekannte Täter entwendet. Zuvor wurden die Pflastersteine im Bodenbereich gelockert, um die Parkuhren mitsamt der Säule umzubiegen und anschließend komplett zu stehlen.

Insgesamt wurden vier Parkuhren angegangen, was durch entsprechende Aufbruchspuren festgestellt werden konnte.

Für den Abtransport nutzten die Täter vermutlich ein Fahrzeug, da die Parkuhren sehr schwer sind.

In der unmittelbaren Umgebung konnten die Uhren bisher nicht aufgefunden werden. In der darauffolgenden Nacht wurde erneut eine Parkuhr an der gleichen Stelle komplett entwendet.

Hinweise oder Wahrnehmungen zu verdächtigen Fahrzeugen nimmt die Polizei in Kirn entgegen.

pdw/red

Sind Sie bei Facebook? Dann werden Sie doch Nahe-News.de Fan! -

Oder melden Sie sich kostenlos bei unserem E-Mail Newsletter an!

Nahe-News

SCHNELL - INFORMATIV - AKTUELL